Drucken

1.Tag

Am Morgen um 8Uhr trafen wir uns mit Frau Deivel und Frau Laudt im Evangelischen Gemeindezentrum. Wir begrüßten uns und wir wurden mit dem Ausbilder Herr Heine bekannt gemacht.

Insgesamt waren wir zwölf Schüler die die Ausbildung zum Streitschlichter und Schulwegbegleiter anstrebten. Über den Tag verteilt machten wir verschiedene Übungen zu dem Thema Körpersprache die mit lustigen Spielen aufgelockert wurden. Dabei wurde uns vermittelt wie wir als Streitschlichter auftreten sollen aber auch wie man schon von weitem die Stimmung einer Person erkennen kann.

Wir  lernten auch viel über Mobbing und stellten Mobbingsituationen in Form von Standbildern dar.  

 

2.Tag

Heute Morgen machten wir erstmal eine kleine Sportübung damit wir alle wach werden. Danach sprachen wir über Gewalt und was man machen sollte wenn man Gewalt erfährt oder bei Freunden mitbekommt.  Nach dem wir mit diesem großem Theorieblock fertig waren, besprachen wir noch kurz wie man eine Streitschlichtung durchführt. Dann durften wir schon mit der Schlichtung von erfundenen Konflikten beginnen.

3.Tag

Heute Morgen durften wir sofort mit den Schlichtungen Beginen, nach dem wir eine kleine Sportübung gemacht haben. Es bildeten sich immer vierer Teams, wobei im es immer ein schlichter Paar gab und ein Paar das sich streitete.  Nach dem Mittagessen machte eine vierer Gruppe eine Streitschlichtug vor der ganzen Gruppe. Danach wurde diese ausgiebig besprochen. Danach machten die drei Schülerrinnen aus der Sprachklasse eine Schlichtung auf Englisch. Zu guter Letzt besprachen wir was man an der Konfliktkultur unserer Schule verändern könnte.