Delicious
   

Kalender - Hinweis  

Ab sofort ist der Kalender aus datenschutz- und sicherheitsrelevanten Aspekten nur noch nach Login zugänglich. Als Eltern erhalten Sie innerhalb der ersten Schulwochen Informationen zum Zugang. (September 2018)

   

Geprüfte Website  

Kindersuchmaschine fragFINN

   

Die CRW war wieder teilnehmerstärkste Schule beim 18.Wertheimer Messelauf. Eine Siegerehrung erfolgt am Freitag, den 19.10.2018, zu Beginn der dritten Stunde in der Aula. Wir bedanken uns bereits heute bei allen Beteiligten und freuen uns auf weitere Sport-Events im Schuljahr 18/19. Es grüßt die Fachschaft Sport.

Daniel Schäfer

  • 2018_Messelauf-Gruppe
  • 2018_Messelauf0
  • 2018_Messelauf1
  • 2018_Messelauf2
  • 2018_Messelauf3
  • 2018_Messelauf4

Simple Image Gallery Extended

Kulturelle Vielfalt ist in letzter Zeit oft ein Thema- in Schulen ist sie schon längst Realität. An der Comenius-Realschule machte sich eine Gruppe Siebtklässler fit für den Umgang mit Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen Nationen. Schulleiter Hans-Peter Otterbach freute sich über das große Engagement der neuen Schülermentoren und ermunterte sie bei der Überreichung der Zertifikate dazu, Lehrkräfte und Schüler nun mit ihrem Wissen in Projekten zu unterstützen.

Zu einem vollen Erfolg wurde die vierte Auflage des Mädchenfußballtags , der wieder als "Schulaktionstag" im Rahmen des "Tag des Mädchenfußballs" in Kooperation mit der Comenius Realschule und der Gemeinschaftsschule Wertheim am vergangenen Freitag auf dem Sportgelände des FC Eichel ausgetragen wurde.

Mit 35 teilnehmenden Mädchen war eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen, was auch auf die erstmalige Teilnahme der Gemeinschaftsschule Wertheim zurückzuführen ist. Ebenso erfreulich war die hohe Zahl von 10 Juniorinnen-Coaches, die während der knapp fünfstündigen Veranstaltung die Mädchen der 5. bis 8. Klassen betreuten.

Nach einem halbstündigen Schnuppertraining, bei die grundlegenden Techniken des Fußballspiels vorgestellt und eingeübt wurden, startete die Vorrunde des "MINI-WM-Turniers" mit sechs Mannschaften. Auf zwei Spielfeldern trafen im "FAIR-PLAY"-Modus ohne Schiedsrichter sechs Achtelfinalisten der aktuellen Weltmeisterschaft in zwei ausgelosten Gruppen aufeinander.

Das Spiel um Platz fünf gewann "Russland" mit 4:2 gegen "England", den Platz drei holte sich "Brasilien" mit einem 5:4 Sieg gegen "Kroatien". Weltmeister wurde "Frankreich" durch ein klares 4:1 über "Belgien" .

In der spielfreien Zeit wurden auf dem Soccer-Court in einem Parcour die besten Dribblerinnen ermittelt und an einer anderen Station die meisten Pässe pro Minute an die Bande gezählt. Bei diesen Wettbewerben wurde Adelina Ciontos (CRW) die "Dribbel-Queen" und Samathia Ries (CRW) gewann den Titel als "Pass-Ass". Laura Eisler (CRW) und Luana Henke (CRW) wurden Siegerinnen bei den Mädchen, die bereits in einem Fußballverein spielten. Alle erhielten als Anerkennung Spielbälle, die vom DFB gesponsert wurden.

Als Rahmenprogramm wurde ein Gewinnspiel des Europa-Parks in Rust angeboten , bei dem als 1.Preis ein Trikot der DFB-Frauennationalmannschaft an Jessica Ferreira ging. Samathia Ries, Emily Plewnia und Marie Brümmer gewannen je einen EP-Gewinnspielbeutel als weitere Anerkennungspreise.

Bei der Siegerehrung bedankte sich Organisator Roland Grottenthaler bei den Spielerinnen, die eine Riesenbegeisterung zeigten, bei den Betreuerinnen Ivonne Cali, Karina Lajkom, Leonie Friedlein, Michelle Yiangoullas, Emilia Grabinger, Alexandra Lutz, Jessica Ferreira, Lena Meister und Samira Schleining, bei Turnierleiterin Valentina Wosnitza sowie beim Sanitätsdienst der Comenius Realschule Selina Klein und Jannik Kempf, die erfreulicherweise nicht eingreifen mussten. Jede Teilnehmerin erhielt anschließend noch Minibälle, Erinnerungstassen, Pflasteretuis, Freizeitcaps, die vom Badischen Fußballverband, der AOK Wertheim und Schaefer´s Apotheke zur Verfügung gestellt wurden.

Einen besonderen Dank für die gute Kooperation Schule-Verein sprach Grottenthaler noch Rektorin Alice Jäger (Gemeinschaftsschule Wertheim) und Rektor Hans-Peter Otterbach (Comenius Realschule) aus, die die Schülerinnen vom Unterricht freigestellt hatten.

Der nächste "Tag des Mädchenfußballs" ist für den 19.Juli 2019 geplant.

2018 tag des maedchenfussballs

Nicht nur die deutsche Nationalmannschaft scheitert am Mittwoch, den 27.06.2018, in Russland, sondern auch das Team der CRW scheitert an starken Gegnern in Schwäbisch Gmünd.

Die Klasse 5d der Comenius Realschule ist mit 2018 nanuIhrem Projekt "Eklig, glitischig, lustig,  nützlich - Schleim in Spiel und Natur" unter die zehn besten naturwisschaftlichen Projekte in Baden-Württemberg gewählt worden. Gemeinsam mit ihrem Lehrer Herr Schindler fuhren drei Vertreterinnen der Klasse (von links: Marina Ajrich, Emelie Busch, Luisa Horn) am 5. und 6. Juli zum NANU?!-Finale nach Stuttgart, um ihr Projekt dort einer gemischten Jury zu präsentieren. Es reichte nicht für die begehrten ersten Plätze, dennoch  kamen die Schüler mit 150€ Preisgeld für die Klassenkasse nach Hause - und eine spannende Erfahrung für die Schüler war es allemal.

C. Schindler

Kaenguru Logo 700

Am 15.03.2018 war es wieder soweit – das Känguru der Mathematik war zu Besuch an der Comenius Realschule in Wertheim. An diesem Tag haben weltweit ca. 11.000 deutsche Schulen am Känguru-Wettbewerb teilgenommen.

Von über 130 angemeldeten Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 5 bis 8 nahmen am Test an der Comenius Realschule tatsächlich 116 SchülerInnen teil. Somit konnte der Rekord vom Vorjahr, in puncto Anmeldezahlen, eingeholt werden.

In Einzelarbeit hieß es Knobeln. Welche der Antwortmöglichkeiten ist die richtige auf die gestellte Frage. In 75 Minuten müssen je 24 Aufgaben gelöst werden. Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7+8 sind es 30 Aufgaben. Die kleinen, kurzen Aufgaben sehen auf den ersten Blick nicht sehr mathematisch aus – mit Kreativität, gesundem Menschenverstand und den erlernten Grundkenntnissen der Schulmathematik lässt sich so manche Frage lösen. So werden mathematische Arbeitsweisen unterhaltsam und intuitiv angewandt. Mancher ist erstaunt wie „furchtlos“ Mathematik sein kann.
Der Veranstalter, der gemeinnützige Verein Mathematikwettbewerb Känguru e. V., hofft mit diesem Wettbewerb die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik und an mathematischen Denkweisen zu wecken.

Leider konnte die Comenius Realschule im bundesweiten Vergleich keinen der vorderen Plätze erreichen.

Als Jahrgangsstufenbeste der Comenius Realschule sind hervorzuheben:

5. Klasse: Baumann, Hannes 5s

6. Klasse: Hofmann, Florian 6d

7.Klasse: Münkel, Lars 7b

8.Klasse: Ullrich, Jonas 8s

Neben den wissensdurstigen und eifrig denkenden Jugendlichen bedanken wir uns herzlich beim Förderverein der Schule, der die Anmeldegebühr von 2€ pro Teilnehmer, wie auch in den vergangenen Jahren schon, übernommen hat.

Nun gilt es im kommenden Schuljahr wieder das Känguru einzuladen. Wir hoffen im Jahr 2019 auf viele Teilnehmer und gute Ergebnisse. Unser Ehrgeiz ist geweckt. Wir wollen auf dem Känguru-Treppchen landen.

11.05.2018 Katharina Lutz, Daniel Schäfer

 

   

... ohne Rassismus  

Die CRW ist anerkanntes Mitglied des Projektes
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
   

Besucherzähler  

Heute 6

Insgesamt 141622

   

Green Building  

von EU-Kommission anerkannt
   
Keine Termine