Delicious
   

Kalender  

August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Kalender übertragen
RSS-Feed...

   

Geprüfte Website  

Kindersuchmaschine fragFINN

   

Wertheim - Für Staunen und Begeisterung bei einer Reisegruppe aus der britischen Partnerstadt Huntingdon sorgten am 16.Juni die Schülerinnen und Schüler der bilingualen Klasse 6s der Comenius Realschule.

Die Klasse hatte eine Stadtführung durch Wertheims Altstadt vorbereitet um die Gästen aus Großbritannien eine ganz andere Art einer „Guided Tour“ erleben zu lassen. In kleinen Gruppen warteten die jugendlichen Stadtführer an ihren Standorten, zu denen sie in den Wochen nach den Pfingstferien kleine Referate vorbereitet hatten. Durch ihre königsblauen T-Shirts mit dem Schulmotto waren sie schon von weitem zu erkennen. Zwei Mal konnten sie dann ihre Beiträge vortragen, da die Reisegruppe für eine bessere Akustik in zwei kleinere Gruppen unterteilt worden war.

Mit zum Teil für das junge Alter erstaunlich deutlicher Stimme und einem, wie die Zuhörer im Anschluss mehrfach versicherten, tollen Englisch konnten die Schülerinnen und Schüler auf diese Weise interessante Fakten und spannende Anekdoten zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Altstadt vermitteln. So erfuhren die Gäste aus Großbritannien beispielsweise, dass man sich an Neujahr an der Stiftskirche vor Kopflosen mit einem Karren hüten müsse und das Haus der Ritter zu Zobel mit 3.20 Metern das schmalste in ganz Franken sei. Auf großes Interesse seitens der Touristen stieß auch die Erläuterung der eindrucksvollen Hochwassermarken am Kittsteintor. Alle Beteiligten versicherten, dass die Stadtführung eine gelungene Aktion war. Nun überlegen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6s, ob sie diese Stadtführung als Projekt im kommenden Schuljahr noch weiter ausbauen wollen.

In der zweiten Toppe – Woche des Schuljahres 2017/2018 nahm die Klasse 6s an der Deutsch – Polnischen Begegnung der Woiwodschaft Lodz teil. Bei diesem Wettbewerb gab es verschiedene Bereiche: Suchen und Finden, Schreiben, Gestalten und manche Schülerinnen und Schüler konnten auch ein polnisches Gericht kochen. Als Preise gab es mehrere Buchgutscheine mit unterschiedlichen Geldbeträgen. Außerdem konnte man einen Stift, einen Block und einen quadratischen Vierfachtextmarker gewinnen. Die letzt genannten Preise genannten viele aus der Klasse. Für alle Schülerinnen und Schüler gab es mindestens eine Urkunde als Teilnahmebescheinigung. Tatkräftig unterstützt wurde die Klasse von den beiden Lehrkräften Frau Schlatter und Herr Giese der Comenius Realschule Wertheim.

Christopher Seitz

 2018 Woiwodschaft 6s

Die 5d ist mit ihrem BNT-Projekt "Eklig, glitschig, lustig, nützlich - Schleim in Natur und Spiel" unter die besten zehn Realschulprojekte in Baden-Württemberg gewählt worden. Gemeinsam mit ihrem Klassen- und Fachlehrer, Herr Schindler, werden deshalb drei Vertreterinnen der Klasse in den nächsten Wochen eine Präsentation vorbereiten, um diese am 5. und 6. Juli beim Finale in Stuttgart vor einer gemischten Jury aus Lehrern, Wissenschaftlern und anderen Vertretern zum Besten zu geben. Bis dahin ist noch einiges zu tun und zu üben.

Die Schüler waren hocherfreut über den Finaleinzug, und die drei Vertreterinnen - die beste Gruppe des Unterrichts - sind hochmotiviert und zuversichtlich. Neben einer tollen Erfahrungen können sie auch ein intensives Präsentationstraining außerhalb der Unterrichtszeit mitnehmen.

Im Unterrichtsprojekt, das Herr Schindler auf Vorschlag einer Schülerin ausarbeitete, hatten die Schüler zwei Spielschleime herzustellen, die "Stoffeigenschaften" zu bestimmen und zu vergleichen sowie zu einem natürlichen Schleim (Schneckenschleim, Nasenschleim, Biofilm, ...) Recherchen anzustellen. Nicht jede Gruppe konnte Erfolge verbuchen, aber mit dem Finaleinzug zeigt sich auch, dass sich die Mühe über den Unterricht hinaus lohnen kann.

C. Schindler

Zum Abschluss des diesjährigen NWA-Unterrichts hat sich die 7d (Schuljahr 2016/17) mit ihrem Lehrer Herr Schindler zum Haslochbach begeben. Dort sollten die Schüler die Tiere im Baches finden und bestimmen sowie ein Feldprotokoll erstellen. Mit Hilfe des Feldprotokolls und den gesammelten Daten konnten die Schüler dann Rückschlüsse auf die Qualität des Gewässers ziehen und dafür eine Güteklasse berechnen. Nach anfangs recht zaghaften Versuchen entwickelte sich die Aktion zu einem spannenden und spaßigen Unternehmen.

 

Am Montag, den 07.05.2018, durfte die Klasse 7e der Comenius Realschule Wertheim zusammen mit Frau Schaber und Frau Ries vom Landwirtschaftsamt Bad Mergentheim Trendnahrungsmittel von Jugendlichen genauer unter die Lupe nehmen.

Neben der Auflistung von Zusatz- und Konservierungsstoffen sollte vor allem ein Bewusstsein zum kritischen Umgang geweckt werden. Darüber hinaus wurden die Jugendlichen auch über Gefahren des Überkonsums aufgeklärt (u.a. Diabetes Typ I und Typ II).

Die beiden Referentinnen teilten die Klasse in zwei gleichgroße Gruppen ein, so dass diese handlungsorientiert anhand der Produkte selbst Informationen sammeln konnten. Jeweils 1,5 Stunden lang befassten sich die Schülerinnen und Schüler einmal mit Trendnahrung und die andere Gruppe lernte in dieser Zeit Inhalte zum Thema Trendgetränke kennen.

Nach Evaluation des Pilotprojekts von Seiten der Referentinnen und der Schule steht die Entscheidung an, dieses Projekt jährlich in allen siebten Klassen durchzuführen.

Die CRW bedankt sich in erster Linie bei den engagierten Damen vom Landwirtschaftsamt und weiterhin beim Förderverein der Schule, der die Kosten hierfür übernommen hat.

07.05.2018

Daniel Schäfer

 

1 ErnährungsWorkshop 7e2 ErnährungsWorkshop 7e3 ErnährungsWorkshop 7e4 ErnährungsWorkshop 7e

 

   

... ohne Rassismus  

Die CRW ist anerkanntes Mitglied des Projektes
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
   

Besucherzähler  

Heute 2

Insgesamt 137559

   

Green Building  

von EU-Kommission anerkannt